fbq

trading-notes (aktien) -
Der Börsenbrief

screen

Infineon Analyse: Vola knnte extrem werden!

.

Veröffentlicht am: 27.03.2020 13:32:33

Gold Future Analyse: Edelmetall steht wieder in den Startlchern!

auch die Rohstoffmrkte wurden durch die jngsten Marktturbulenzen ordentlich durchgeschttelt und schickten alle Asset-Klassen tief in den Keller.

Veröffentlicht am: 27.03.2020 11:06:39

Palladium Analyse: V-Umkehr?

Es ist schon sehr verblffend zu sehen, wie hochbewertete Werte in derart strmischen Zeiten wie der Corona-Krise regelrecht abstrzen knnen, beeindru...

Veröffentlicht am: 27.03.2020 06:32:43

Lufthansa Update: Alles steht still!

Der Corona-Erreger hat besonders die Flug- und Reisebranche getroffen und zu massiven Verlusten gefhrt.

Veröffentlicht am: 27.03.2020 06:25:35

Adidas Analyse: 220 EUR im Fokus!

Das Corona-Virus hat die Finanzwelt zuletzt ordentlich durchgeschttelt, doch einige Lichtblicke sind auch in derartigen Krisenzeiten zu sehen.

Veröffentlicht am: 27.03.2020 06:01:33

Hang Seng Analyse: Noch etwas Luft ist vorhanden

.

Veröffentlicht am: 26.03.2020 13:00:17
X

Liebe Trader,

Seit Ende 2017 tendiert die Infineon-Aktie nach einem gescheiterten Anstieg ber die Hrde von 25,50 Euro in einem AbwrtstrendAb Ende 2018 weitete sich diese in der Volatilitt stark aus, sodass seit diesem Zeitpunkt ein sich ffnender Keil als technische Formation etabliert worden istDerartige Konstrukte weisen auf Nervositt unter Marktteilnehmern hin, der jngste Crash in der Infineon-Aktie fhrte geradewegs auf die untere Begrenzung um 10,05 Euro abwrtsDort konnte das Papier zwar wieder zur Oberseite abprallen, der weitere Werdegang msste jedoch noch abgewartet werdenTheoretisch knnte Infineon innerhalb seiner aktuell vorliegenden Formation sogar auf frische Jahreshochs zulegenDennoch ergeben sich unter gewissen Rahmenbedingungen jetzt Handelsanstze, die nicht ausgelassen werden sollten.

Long-Chance:

Insgesamt herrscht ein Abwrtstrend seit Anfang 2018 bei Infineon, die ausgeprgte Volatilitt kann jedoch auf der einen oder anderen Seite fr einen kurzfristigen Einstieg genutzt werdenOberhalb der Kursmarke von grob 14,00 Euro knnte demnach ein weiterer Kursanstieg in den Bereich von zunchst 15,00 Euro ermglicht werden, darber sogar an 15,90 Euro weiter aufwrts reichenDiese Idee sollte jedoch mit hoher Vorsicht betrachtet werden, jederzeit kann es zu einem abrupten Abbruch der Erholungsbewegung kommen - daher auch die EinstiegsvoraussetzungEin Kursrutsch unter die Jahreshchststnde aus 2014 von 9,46 Euro wrde zu einer deutlichen Eintrbung des Chartbildes fhren, in diesem Fall mssten direkte Rcksetzer zurck auf die Verlaufstiefs aus 2014 bei 6,76 Euro zwingend einkalkuliert werdenMit einem kurzen Zwischenstopp kann bei einem derartigen Szenario dann um 8,00 Euro gerechnet werden.

Widerstnde: 14,00 / 14,20 / 15,00 / 15,27 / 15,90 / 16,30 Euro

Untersttzungen: 13,39 / 13,00 / 12,63 / 12,19 / 11,47 / 11,00 Euro

Wochenchart:

27032020infineonwo1

Infineon Technologies AG; Wchentlich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 13,75 Euro; Handelsplatz:Xetra; 13:25Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten HandelsbedingungenRegistrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Doch nun scheint der Markt weitestgehend bereinigt zu sein, beim Edelmetall Gold konnte in den letzten Handelstagen wieder eine dynamische Erholungsbewegung auf 1.626 US-Dollar vollzogen werden. Nach Zieleinlauf bei 1.700 US-Dollar Anfang dieses Monats ging Gold wenig spter in eine Konsolidierung ber. Diese fiel allerdings etwas dynamischer aus, als erwartet und fhrte auf die markante und mittelfristig entscheidende Untersttzung bei 1.445 US-Dollar abwrts. Doch nach einigen Tagen einer volatilen Stabilisierung in diesem Bereich folgte eine explosionsartige Erholung zurck an das Widerstandsniveau von 1.625 US-Dollar. Aktuelle konsolidiert Gold seinen letzten Anstieg grob seitwrts in einer bullischen Flagge aus und nhrt die Annahme eines weiteren Kursanstiegs.

Long-Chance:

Zwischen den Kursmarken von 1.600 und grob 1.645 US-Dollar ist der Goldpreis innerhalb der bullischen Flagge als neutral zu bewerten. Sobald das Edelmetall aus dieser jedoch dynamisch und mindestens ber ein Niveau von 1.660 US-Dollar (steigend) ausbricht, sind weitere Kursgewinne an die Mrzhochs von 1.701 US-Dollar mglich. Darber knnte es weiter an die Begrenzungslinie aus den letzten Monaten um 1.720 US-Dollar aufwrts gehen, mittelfristig rckt sogar der Bereich um 1.825 US-Dollar in den Fokus der Hndler. Vorsicht sollten Investoren jedoch bei einem nachhaltigen Bruch von 1.600 US-Dollar walten lassen, in diesem Fall knnte noch einmal das Untersttzungsniveau um 1.557 US-Dollar angesteuert werden, darunter der Bereich um 1.520 US-Dollar.

Widerstnde: 1.625 / 1.643 / 1.652 / 1.675 / 1.689 / 1.703 US-Dollar

Untersttzungen: 1.613 / 1.595 / 1.580 / 1.563 / 1.555 / 1.539 US-Dollar

Wochenchart:

27032020goldtag

Gold Future; Wchentlich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Rohstoffs zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse1.621,38 US-Dollar; Handelsplatz:MarketsX; 11:00 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX - https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

BERLIN - Kanzlerin Angela Merkel hlt es fr viel zu frh, ber eine Lockerung der Manahmen zur Eindmmung der Corona-Pandemie zu sprechen. Sie wolle \"sehr klar sagen, dass im Augenblick nicht der Zeitpunkt ist, ber die Lockerung dieser Manahmen zu sprechen\", sagte sie am Donnerstagabend in Berlin. Im Moment dauere es immer noch nur vier bis fnf Tage, bis sich die Zahl der Infizierten verdoppele. Diese Zeitspanne msse sehr viel weiter gestreckt werden, \"in Richtung von zehn Tagen\". Das Ziel der Manahmen sei es, dass das Gesundheitssystem nicht berlastet werde.

Die Inkubationszeit dauere mindestens fnf Tage und knne bis 14 Tage dauern, sagte Merkel. Nachdem die am vergangenen Sonntag beschlossenen Manahmen erst am Montag in weiten Teilen Deutschlands in Kraft getreten seien, sei man noch nicht in dem Bereich, in dem man sehen knne, ob sie wirkten. Sie msse deshalb \"die Menschen in Deutschland um Geduld bitten\", sagte die Kanzlerin und ergnzte: \"Es war immer klar, dass wir erst dann, wenn wir Effekte sehen, darber nachdenken knnen\", die Manahmen zurck zu fahren. Davon sei man leider \"noch ein ganzes Stck entfernt\".

Zwei Monate nach der Bekanntgabe der ersten Corona-Infektion in Deutschland ist die Mehrheit der Deutschen zufrieden mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur bewerteten 54 Prozent das Agieren des Kabinetts in der Krise eher positiv. 13 Prozent sagten sogar, sie seien \"sehr zufrieden\". Eher unzufrieden sind dagegen 38 Prozent. Acht Prozent machten keine Angaben.

Der Bundesrat will an diesem Freitag endgltig das gewaltige Hilfsprogramm in der Corona-Krise beschlieen. Es umfasst Manahmen zur Rettung von Arbeitspltzen und Unternehmen, zur Untersttzung von Krankenhusern sowie zur Sicherung von Lebensunterhalt und Wohnung der Brger. Dem Vernehmen nach will die Lnderkammer alle Gesetze in einer Sitzung ohne Redebeitrge zgig durchwinken. Die ersten Hilfen sollen noch vor dem 1. April bei den Betroffenen ankommen.

Inzwischen sind in Deutschland mehr als 43 000 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Mehr als 260 Infizierte sind bundesweit gestorben. Bund und Lnder haben beispiellose Manahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Virus einzudmmen, darunter einen Neun-Punkte-Plan, der zwischenmenschliche Kontakte minimieren soll. Dieser Beschluss war erst am Sonntag getroffen worden. Zuletzt hatte aber bereits eine Debatte darber begonnen, wann die Manahmen wieder gelockert werden knnen.

Bayerns Ministerprsident Markus Sder (CSU) warnte vor verfrhten Spekulationen ber ein Ende der Beschrnkungen und Auflagen. \"Wenn wir erfolgreich sein wollen, und wenn wir aus dieser Krise herauskommen wollen, mssen wir diesen Weg, den wir jetzt beschritten haben, weitergehen\", sagte Sder in einer am Donnerstagabend verbreiteten Videobotschaft. \"Deswegen mein Tipp: Noch nicht vorzeitig darber spekulieren, wann und wie Manahmen gelockert werden knnen. Sondern jetzt ist es wichtig, die nchste Zeit gemeinschaftlich durchzustehen.\"

Auch NRW-Ministerprsident Armin Laschet (CDU) sagte am Donnerstagabend in der Sendung \"ARD Extra\": \"Wir sind nicht ber den Berg, wir stehen mitten in der Krise.\" Er erklrte, man werde Ende der Osterferien beurteilen, \"wo stehen wir in Deutschland\".

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer nannte mgliche Manahmen, die zu gegebener Zeit eine Lockerung der verhngten Einschrnkungen ermglichen knnten. \"Ich bin dafr, dass wir fortlaufend prfen, ab wann es die epidemiologische Lage erlaubt, die harten Einschnitte zu lockern\", sagte die Verteidigungsministerin der Zeitung \"Die Welt\" (Online Donnerstag/Print Freitag). \"Vieles deutet darauf hin, dass die besondere Isolation von Risikogruppen, flchendeckende Tests und auch das Sammeln, Nachverfolgen und Auswerten der Daten zu Risikogruppen, Infizierungen, Erkrankungen und Heilungen uns dabei helfen knnen, gangbare Wege zu finden, um schrittweise die Einschrnkungen wieder aufzuheben.\"

Um die Folgen der Corona-Krise aufzufangen, nimmt der Staat viel Geld in die Hand - vor allem, um bedrohte Unternehmen und damit Arbeitspltze zu retten. Fr kleine Firmen und Selbststndige soll es direkte Zuschsse im Hhe von 50 Milliarden Euro geben. Auerdem luft ein unbegrenztes Kreditprogramm ber die Frderbank KfW. Groe Firmen knnen unter einen 600 Milliarden Euro umfassenden Schutzschirm schlpfen und notfalls auch ganz oder zum Teil verstaatlicht werden. Zudem gibt es einen Kndigungsschutz fr Mieter, die wegen der Krise ihre Miete nicht zahlen knnen. Hartz IV und Kinderzuschlag sollen einfacher flieen. Ebenfalls geplant: eine groe Finanzspritze fr die Krankenhuser.

Bund und Lnder streben einem Medienbericht zufolge eine Ausweitung der Testkapazitten fr Infektionen mit dem Coronavirus an. Die \"Bild\"-Zeitung (Freitag) berief sich auf das interne Beschlussprotokoll einer Telefonkonferenz zwischen Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) und den Chefs der Staatskanzleien der Lnder vom Mittwoch. Darin heie es: \"Bund und Lnder stimmen darber ein, die Kapazitten zur Testung auf das neue Coronavirus deutlich zu erhhen.\" Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte am Donnerstag gesagt, die Kapazitt liege mit 300 000 bis 500 000 Tests pro Woche auch im internationalen Vergleich sehr hoch.

X

Liebe Trader,

Derzeit steht nahezu die komplette Flotte der Kranichairline still, eine rasche Besserung ist nicht in Sicht. Aus technischer Sicht gibt es aber einen Lichtblick, das Wertpapier der Lufthansa setzte im Zuge des jngsten Ausverkaufs wie erwartet auf das mittel- bis langfristig entscheidende Untersttzungsniveau von rund 8,00 Euro zurck und startete in den letzten Handelstagen eine sichtliche Stabilisierung. Kann diese weiter ausgebaut werden und die Lage sich anfngt sukzessive zu verbessern, knnte dieser Support sogar zu einer Trendwende fhren. Noch ist es aber zu frh, um etwas Genaueres zu sagen ? vielmehr sind das Gedankenspiele fr etwas spter.

Long-Chance:

Solange die Lufthansa-Aktie das runde Niveau um 8,00 Euro verteidigen kann (auch in einer lngeren Seitwrtsphase), wre dies ein erster wichtiger Schritt zu einer nachhaltigen Stabilisierung und anschlieenden Trendwende. Aus dem Stand heraus kann auf Sicht der nchsten Wochen Kurspotenzial zunchst in den Bereich von 11,19 Euro abgeleitet werden, darber maximal bis 12,00 bzw. 12,85 Euro. Hher als 13,00 Euro und damit den mittelfristigen Abwrtstrend bestehend seit Anfang 2018 wird es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr gehen. Wehe aber, wenn Lufthansa unter 8,00 Euro abtaucht. In diesem Fall knnte sich eine Verschrfung des Abwrtstrends mit entsprechenden Abgaben zunchst auf 7,00 Euro, darunter sogar auf glatte 6,00 Euro einstellen. Womglich wre dies langfristig ein schwerer Schlag fr die Lufthansa-Aktie.

Widerstnde: 9,89 / 10,00 / 10,32 / 10,79 / 11,19 / 11,55 Euro

Untersttzungen: 9,40 / 9,08 / 8,92 / 8,58 / 8,31 / 8,00 Euro

Monatschart:

27032020lhmo

Lufthansa AG; Monatlich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse9,55Euro; Handelsplatz:Xetra; 06:25 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Im Fall des Sportartikelherstellers Adidas geht es genauer um die am Dienstag vorgelegten Zahlen Nikes zum abgelaufenen Quartal, die dem heimischen Unternehmen und Aktionren Mut gemacht haben. Doch der Geschftsbericht umfasst leider nicht die gesamten Folgen des Pandemieausbruchs und damit verbundener Schlieungen von Filialen rund um den Erdball. Ganz davon abgesehen, dass so ziemlich jede Sportveranstaltung fr die nchsten Monate abgesagt wurde.

Aus technischer Sicht nhert sich die Adidas-Aktie nun einem ersten neuralgischen Punkt, der durchaus fr eine Trendwende sorgen knnte oder aber weiteres Kurspotenzial freigibt. Dabei handelt es sich, um genau zu sein, um die Verlaufshochs aus 2018 bei 218,00 Euro. Dieses Niveau sollte aufgrund der Wichtigkeit fr den weiteren Verlauf von Adidas einer sehr engmaschigen Beobachtung ausgesetzt werden, damit Rckschlsse auf den weiteren Verlauf des Wertpapiers gezogen werden knnen.

Long-Chance:

Gelingt es Aktionren das Widerstandsband zwischen 218,00 und 220,00 Euro mindestens auf Wochenschlusskursbasis zu berwinden, knnte sich anschlieend eine weitere Kaufwelle in Richtung 232,20 Euro ausbreiten. Darber bestnde schlielich die Chance auf eine Rckkehr zurck zum greren Widerstandsniveau von 252,93 Euro. Hhere Notierungen knnen jedoch nicht abgeleitet werden! Wahrscheinlicher wird an dieser Stelle ein deutlicher Pullback zur Unterseite. Scheitert Adidas mit einem nachhaltigen Kurssprung bereits bei 218,00 Euro, drfte dies eine vorzeitige Korrekturwelle zunchst auf ein Niveau von rund 200,00 Euro auslsen, darunter mssten noch einmal die Untersttzungen zwischen 160,00 und 180,00 Euro zum Tragen kommen.

Eckpunkte:LONG

Einstieg per Stop-Buy-Order : 220,00 Euro

Kursziel : 232,20 / 252,93 Euro

Stop : < 215,00 Euro

Risikogre : 5,00 Euro

Zeithorizont : 2 - 4 Wochen

Wochenchart:

27032020adidaswo

Adidas AG; Wchentlich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse213,83Euro; Handelsplatz:Xetra; 06:00 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Hong Kongs Leitindex Hang Seng 45 kann vom Auftrieb in dieser Woche profitieren und sich von den Tiefstnden von 20.954 Punkten merklich lsenEin Blick auf den Kursverlauf zeigt eine rcklufige Kursentwicklung seit Anfang 2018In diesem Jahr beschleunigte sich der Ausverkauf aus bekannten GrndenDoch ab Dienstag kam die kurzfristige Trendwende, von einer nachhaltigen Wende kann aber noch lange nicht gesprochen werdenDazu sind die vorliegenden Widerstnde um 24.450 Punkten schlicht zu gro und die Lage der Weltwirtschaft zu labilLong-Chancen bieten sich aber trotzdem an, wenn eine engmaschige Beobachtung und schnelle Reaktion gewhrleistet wird.

Long-Chance:

Kurzfristige Gewinne lassen sich zunchst an die Wochenhochs bei 23.861 Punkten ableitenBei anhaltender Kursstrke knnte es darber weiter in Richtung der Zwischentiefs aus 2018 bei 24.450 Punkten rauf gehenAb diesem Niveau drfte es wieder zu merklichen Gewinnmitnahmen kommenWomglich steuert der Hang Seng Index bei einer sich weiter eintrbenden Weltwirtschaft auf neue Jahrestiefs anUnterhalb von 21.000 Punkten wre ein weiterer Rutsch zurck auf 20.000 Zhlern unausweichlichWie es weiter geht, muss erst noch zum gegebenen Zeitpunkt neu ausgewertet werden.

Widerstnde: 23.525 / 23.861 / 24.000 / 24.450 / 24.888 / 25.175 Punkte

Untersttzungen: 23.002 / 22.513 / 22.172 / 21.720 / 21.555 / 20.954 Punkte

Wochenchart:

26032020hswo

Hang Seng Index, Wchentlich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 23.307,50 Punkte; Handelsplatz:MarketsX; 12:50 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten HandelsbedingungenRegistrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSX - https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

trading-notes (aktien) Börsenbrief

Sie wollen erfolgreich traden? Unabhängig bleiben, aber dennoch nicht auf das erforderliche Know-How anderer Händler und Experten verzichten? Dann sind Sie in unserem trading-notes (aktien) Börsenbrief genau richtig.

Denn die Grundlage eines erfolgreichen Geschäftsmodells ist heutzutage immer mehr eine adäquate Vernetzung mit erfolgreichen und kompetenten Partnern. Besonders im Börsenhandel ist es von essentieller Bedeutung stets den Überblick zu bewahren. Unser trading-notes (aktien) Börsenbrief gibt Ihnen die Möglichkeit dazu – und zwar „24/7“.

Verpassen Sie keinen Eintrag im trading-notes (aktien) Börsenbrief. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit jeden Eintrag per E-Mail zu erhalten. Sollte kein Interesse mehr an dem Börsenbrief bestehen, können Sie sich jederzeit abmelden.

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und willige bis auf Widerruf in die Verarbeitung und Speicherung meiner Daten zur Bereitstellung der Dienstleistung ein. Die trading-house Broker GmbH darf meine Kontaktdaten zu Marketingzwecken der Firmengruppe nutzen und mich per E-Mail oder telefonisch kontaktieren. Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an compliance@trading-house.de, per Brief an trading-house Broker GmbH Lietzenburger Straße 107, 10707 Berlin oder durch Nutzung eines in der E-Mail enthaltenen Abmeldelinks widerrufen.