trading-notes (aktien) -
Der Börsenbrief

screen

EUR/USD Analyse: Der Knoten ist gelst

Beim Whrungspaar Euro (EUR) zum Greenback (US-Dollar) scheint der Knoten der letzten Monate gelst zu sein, in den vergangenen Handelstagen konnte d...

Veröffentlicht am: 29.05.2020 03:45:34

Caterpillar Analyse: Bullen setzen ein Zeichen!

Bereits in den letzten drei Monaten vor dem Corona-Crash kmpfte Caterpillar mit einer Hrde um 150,00 US-Dollar und scheiterte schlussendlich mit ei...

Veröffentlicht am: 28.05.2020 10:52:42

SMI Index Analyse: Barometer in neutraler Range

Der Schweizer Leitindex SMI hlt sich im Vergleich zum deutschen Pendant DAX sehr gut an die ihm gesetzten Grenzen und technischen Kursmarken.

Veröffentlicht am: 28.05.2020 07:14:17

Euro-Bund Future Analyse: Die Rendite fllt wieder

Der Gradmesser fr den Wert der deutschen Bundesanleihe Euro-Bund Future (BuFu) steckt nahezu seit einem Jahr in einer Seitwrtsbewegung zwischen den...

Veröffentlicht am: 28.05.2020 05:32:15

Nike Analyse: Aktie wchst ber sich hinaus

Bis Mitte Januar lief es fr das Wertpapier von Nike wie am Schnrchen gezogen, der US-Sportartikelhersteller konnte bereits Ende 2019 ber die dreist...

Veröffentlicht am: 27.05.2020 11:20:22

EUR/PLN Analyse: Erstes Ziel erreicht!

Das Whrungspaar Euro (EUR) zum polnischen Zoty (PLN) ist in den letzten beiden Tagen sichtlich durchgesackt und hat sein erstes Ziel bei 4,45 PLN w...

Veröffentlicht am: 27.05.2020 06:01:01
X

Liebe Trader,

Obwohl sich das Paar in einer etwas greren Handelsspanne zwischen 1,0637 und 1,1494 US-Dollar auf Jahressicht bewegt, hatte sich das Paar zuvor zwischen 1,0750 und dem 38,2 % Fibonacci-Retracement um 1,0964 US-Dollar eingekeilt. Aus dieser Zwangsjacke konnte sich EUR/USD mit einem dynamischen Kursanstieg ber den 200-Tage-Durchschnitt bei 1,1024 US-Dollar endlich befreien und hat damit ein untergeordnetes Kaufsignal etabliert. Damit sind weitere Gewinne stark anzunehmen, am bergeordneten und langfristigen Chartbild drfte dieser Umstand jedoch nur wenig ndern.

Long-Chance:

Der Anstieg der Gemeinschaftswhrung sowie Ausbruch aus der Seitwrtsphase der letzten Wochen hat nach aktueller Auswertung Aufwrtspotenzial zunchst an die Mrzzwischenstnde bei 1,1147 US-Dollar freigesetzt, darber ist ein weiterer Anstieg an das 61,8 % Fibonacci-Retracement bei 1,1166 US-Dollar als wahrscheinlich anzusehen. Sollte man sich fr Long-Positionen entscheiden, geschieht dies lediglich auf Sicht von nur wenigen Tagen. Mittel- bis langfristig ausgerichtete Anleger mssen eine entsprechende Signallage erst noch abwarten. Vom aktuellen Standpunkt aus sollten Investoren allerdings auch mit kurzfristigen Rcksetzer zurck auf 1,1050 US-Dollar rechnen, sogar ein Pullback zurck auf das Ausbruchsniveau um den EMA 200 um 1,0990 US-Dollar wre vorstellbar. Eine signifikante Eintrbung des Kursverlaufs ergibt sich aber erst unter einem Niveau von 1,0960 US-Dollar. In diesem Fall knnte noch einmal der 50-Tage-Durchschnitt um 1,0925 US-Dollar als Untersttzung zum Einsatz kommen.

Widerstnde: 1,1093 / 1,1119 / 1,1147 / 1,1166 / 1,1189 / 1,1221 US-Dollar

Untersttzungen: 1,1069 / 1,1051 / 1,1024 / 1,0990 / 1,0964 / 1,0925 US-Dollar

Tageschart:

29052020eurusdtag

EUR/USD; Tglich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Whrungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1,1084 US-Dollar; Handelsplatz:Spot-Market; 05:45 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSX - https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Zu Beginn dieses Jahres tauchte die Aktie schlielich langsam ab, spter beschleunigte sich der Ausverkauf und drckte das Papier sogar auf 87,41 US-Dollar abwrts. Seit Mitte Mrz konnte aber wieder eine deutliche Erholungsbewegung gestartet werden, das Papier legte zeitweise bis Anfang April auf 129,47 US-Dollar wieder zu. Ein nachhaltiger Ausbruch ber den Abwrtstrend blieb jedoch aus, erst musste eine mehrere Wochen andauernde Konsolidierung zurck auf das maximale Korrekturziel am 61,8 % Fibonacci-Retracement vollzogen werden. Von dort hat sich das Papier aber schon wieder merklich gelst und konnte im gestrigen Handel sogar ber seinen diesjhrigen Abwrtstrend (blaue Linie) zulegen. Damit liegt nun ein Kaufsignal auf kurzzeitiger Basis vor.

Long-Chance:

Auf Sicht von nur wenigen Tagen wird nun ein Rcklauf der Caterpillar-Aktie in den Bereich von zunchst 125,00, darber an die Aprilhochs bei 129,47 US-Dollar wahrscheinlich. Wer ebenfalls berproportional von diesem Anstieg profitieren mchte, knnen jetzt zur Umsetzung der Handelsidee auf entsprechende Long-Instrumente zurckgreifen. Die wellentechnische Betrachtung erlaubt es mittelfristig sogar zurck an die Jahreshochs von 150,45 US-Dollar zurckzukehren. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von vorerst 116,58 US-Dollar nicht bersteigen. Ein Wiedereintauchen und Rckfall unter den EMA 50 bei 114,28 US-Dollar wrde allerdings einen Fehlausbruch entpuppen, anschlieend mssten noch einmal Rcksetzer in den Bereich der Mitte Mai gerissenen Kurslcke von 111,38 US-Dollar eingeplant werden. Sollte es an dieser Stelle zu keiner nachhaltigen Trendwende kommen, wrde die runde Marke bei 100,00 US-Dollar noch einmal in Fokus der Bren rcken.

Eckpunkte:LONG

Einstieg per Market-Buy-Order : 122,35 US-Dollar

Kursziel : 125,00 / 149,47 US-Dollar

Stop : < 116,58 US-Dollar

Risikogre pro CFD : 5,77 US-Dollar

Zeithorizont : 4 - 8 Wochen

Tageschart:

28052020cattag

Caterpillar Inc.; Tglich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 122,35 US-Dollar; Handelsplatz:NYSE; 11:45 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Dies verdeutlicht der letzte Anstieg ausgehend von den Mrztiefs bei 7.403 Punkten an den 200-Tage-Durchschnitt sowie das 61,8 % Fibonacci-Retracement um 9.745 Punkten. Genau an dieser Stelle endete nmlich die Erholungsbewegung der letzten Wochen, das Barometer ging zunchst in eine Seitwrtsphase ber und schwankt grob seitwrts. Dabei halten sich Bullen und Bren zunchst die Waage, auf der Oberseite ist ein Doppelhoch zu erkennen, auf der Unterseite dagegen ein sttzendes Doppeltief. Solange diese Phase anhlt, ist der SMI zunchst neutral zu bewerten. Aus technischer Sicht aber wurde die maximale Erholung beim SMI bereits vollzogen, nun knnte es zu einer gesunden Konsolidierung auf der Unterseite kommen, muss aber nicht zwangslufig!

Long-Chance:

Da sich die in die brigen Indizes rund um den Erdball weiter hochschrauben, liegt die Vermutung nahe, dass auch der SMI dem Aufruf der Bullen folgen wird. Fr ein handfestes Kaufsignal muss das Barometer jedoch mindestens ber 9.920 Punkte zulegen, nur dann drfte wieder Aufwrtspotenzial zurck an die Mrzhochs von 10.353 Punkten freigesetzt werden. Sptestens ab 10.515 Punkten sollten jedoch wieder grere Gewinnmitnahmen anstehen, ehe es weiter aufwrts geht. Ein Bruch der Untersttzung bei 9.360 Punkten fhrt dagegen zu einem Verkaufssignal in Richtung des 38,2 % Fibonacci-Retracements sowie der Kursmarke von 8.850 Punkten. Sollte dieses Szenario abgespielt werden, bte sich das Niveau um 8.800 Punkten anschlieend als mgliches Sprungbrett fr frische Hochs in Q2/Q3 an.

Widerstnde: 9.798 / 9.910 / 10.126 / 10.353 / 10.519 / 10.659 Punkte

Untersttzungen: 9.582 / 9.363 / 9.170 / 8.900 / 8.800 / 8.685 Punkte

Tageschart:

28052020smitag

SMI-Index, Tglich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 9.736 Punkte; Handelsplatz:MarketsX; 08:10 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Der bergeordnete und langfristige Aufwrtstrend bestehend seit 2008 ist aber noch vollkommen intakt und lsst dem BuFu noch gewissen Spielraum, auch auf der zeitlichen Achse. Kurzfristig aber trbt sich das Chartbild durch die merklichen Abgaben in diesem Monat ein, ein Ausbruch aus der aktuellen Schiebephase zur Oberseite scheint vor erst vom Tisch zu sein. Vielmehr mssen weitere Abschlge einkalkuliert werden, die auf Sicht von nur wenigen Tagen bis Wochen durchaus eine Positionierung wert wre.

Short-Chance:

Ein nachhaltiger Kursstand von unter 172,70 Euro auf Wochenschlusskursbasis drfte die Anzeichen fr eine weitere Korrektur in Richtung 170,00 Euro festigen. Insgesamt knnte es in den nchsten Wochen sogar auf die untere Ebene der aktuellen Handelsspanne bei 167,50 Euro weiter abwrts gehen. Auf der anderen Seite bedeutet ein Kurs Anstieg ber 172,70 Euro nicht unbedingt ein nachhaltiges Kaufsignal, dieses drfte erst bei einem klaren Ausbruch ber die obere Tradingrange von 179,60 Euro zustande kommen. In diesem Fall knnte dies einen Kursanstieg auf 182,07 Euro bedeuten.

Widerstnde: 172,25 / 172,91 / 173,50 / 174,21 / 174,50 / 175,72 Euro

Untersttzungen: 171,48 / 170,71 / 169,98 / 169,31 / 168,89 / 167,50 Euro

Tageschart:

28052020bufutag

Euro-Bund Future; Tglich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse: 171,89 Euro; Handelsplatz:MarketsX; 06:25 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Mit der Ausbreitung der Corona-Pandemie geriet aber auch diese Aktie massiv unter Druck und fiel bis Mitte Mrz auf 59,94 US-Dollar zurck. Nach einer mehrwchigen und uerst volatilen Stabilisierungsphase schoss das Papier anschlieend wieder hoch und legte erst einen Zwischenhalt an den gleitenden Durchschnitten EMA 50/200 ein. Mitte dieses Monats wurde die bergeordnete Aufwrtsbewegung schon wieder fortgesetzt, im gestrigen Handel gelang es sogar direkt ber den diesjhrigen Abwrtstrend und eine innere Trendbegrenzung bestehend seit Ende Mrz zu springen. Diese relative Strke knnte sich fr die Etablierung weiterer Hochs noch als sehr ntzlich erweisen.

Long-Chance:

Investoren blicken an den Brsen in die Zukunft und diese scheint sehr optimistisch auszusehen. Nike knnte auf kurzfristiger Basis oberhalb der Marke von 97,36 US-Dollar direkt an die Oberkante der Ende Februar gerissene Kurslcke bei 99,57 US-Dollar weiter zulegen. Kann auch noch das dreistellige Kursniveau von glatt 100,00 US-Dollar bezwungen werden, stnde einem sehr baldigen Test der Jahreshochs bei 105,55 US-Dollar kaum etwas im Wege. Sollte sich der Vorsto vom Dienstag jedoch als Fehlsignal entpuppen und die Nike-Aktie unter das Niveau von 93,30 US-Dollar zurcksetzen, mssten Rckschlge zurck auf 91,59 und ggf. glatt 90,00 US-Dollar einkalkuliert werden.

Eckpunkte:LONG

Einstieg per Stop-Buy-Order : 97,36 US-Dollar

Kursziel : 99,57 / 100,00 / 105,55 US-Dollar

Stop : < 93,30 US-Dollar

Risikogre pro CFD : 4,06 US-Dollar

Zeithorizont : 4 - 8 Wochen

Tageschart:

27052020niketag

Nike Inc.; Tglich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 96,48 US-Dollar; Handelsplatz:NYSE; 12:10 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

X

Liebe Trader,

Nun scheint sich kurzzeitig eine Gegenbewegung einzustellen, doch eine derartige drfte lediglich kurzfristiger Natur sein. Denn ein nachhaltiger Boden liegt bei 4,45 PLN nicht vor, tendenziell ist nach einem Pullback wieder die Umsetzung des Verkaufssignals zu favorisieren. Bisherige Gewinne knnen nun realisiert oder aber der Stop merklich nachgezogen werden.

Short-Chance:

Solange das Untersttzungsniveau um 4,45 PLN hlt, sind kurzzeitige Gewinne zurck an 4,4670 PLN mglich. Darber knnte sogar der Bereich um 4,4830 PLN angesteuert werden, ehe Verkufer wieder zuschlagen und das Paar EUR/PLN an das zuletzt berechnete und bergeordnete Ziel um 4,3960 PLN weiter abwrts drcken. Sptestens ab diesem Niveau drfte dann wieder eine lngere Aufwrtsphase starten, zumal der 200-Tage-Durchschnitt EMA 200 als stabilisierend angesehen wird.

Widerstnde: 4,4447 / 4,4563 / 4,4670 / 4,4830 / 4,4887 / 4,5100 PLN

Untersttzungen: 4,4242 / 4,3960 / 4,3885 / 4,3691 / 4,3487 / 4,3358 PLN

Tageschart:

27052020eurplntag

EUR/PLN; Tglich, rtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Whrungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 4,4368 PLN; Handelsplatz: Spot-Market; 07:00 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhaltenSonderkonditionen bei MARKETSX -https://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc

trading-notes (aktien) Börsenbrief

Sie wollen erfolgreich traden? Unabhängig bleiben, aber dennoch nicht auf das erforderliche Know-How anderer Händler und Experten verzichten? Dann sind Sie in unserem trading-notes (aktien) Börsenbrief genau richtig.

Denn die Grundlage eines erfolgreichen Geschäftsmodells ist heutzutage immer mehr eine adäquate Vernetzung mit erfolgreichen und kompetenten Partnern. Besonders im Börsenhandel ist es von essentieller Bedeutung stets den Überblick zu bewahren. Unser trading-notes (aktien) Börsenbrief gibt Ihnen die Möglichkeit dazu – und zwar „24/7“.

Verpassen Sie keinen Eintrag im trading-notes (aktien) Börsenbrief. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit jeden Eintrag per E-Mail zu erhalten. Sollte kein Interesse mehr an dem Börsenbrief bestehen, können Sie sich jederzeit abmelden.

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und willige bis auf Widerruf in die Verarbeitung und Speicherung meiner Daten zur Bereitstellung der Dienstleistung ein. Die trading-house Broker GmbH darf meine Kontaktdaten zu Marketingzwecken der Firmengruppe nutzen und mich per E-Mail oder telefonisch kontaktieren. Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an compliance@trading-house.de, per Brief an trading-house Broker GmbH Lietzenburger Straße 107, 10707 Berlin oder durch Nutzung eines in der E-Mail enthaltenen Abmeldelinks widerrufen.