67% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Close-out (so auch im Deutschen gesagt)

Wenn nicht anders definiert, versteht man bei einem Swapgeschäft (und besonders bei einem Zinsswap) darunter die vorzeitige Beendigung eines entsprechenden Vertrags. Beide Partner vereinbaren, den Vertrag aus ihren Büchern zu entfernen und den Unterschiedsbetrag zum aktuellen Marktpreis am Datum der Vertragsauflösung für die Gesamtlaufzeit des Swaps am selben Tag zu bezahlen. Die Zahlung, die von einem der beiden Partner zu leisten ist, wird in Anlehnung an den Markto- Market-Ansatz (nach finanzmathematischen Formeln) berechnet. Siehe Assignment, Reversal.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe C


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 67% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.