73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Dieselgeld (diesel fuel surcharge)

Im Speditionsgewerbe ein Aufpreis, der zusätzlich zum Frachtgeld (carriage charge) dem Versender in Rechnung gestellt wird. Der jeweilige Betrag richtet sich in der Regel nach dem Tagespreis (current price) für Dieselkraftstoff an den Zapfsäulen (diesel fuel pump). Damit sichern sich die Spediteure (Spetter) vor sprunghaften Preissteigerungen bei Treibstoffen, die ihre Kalkulation der Frachtkosten durcheinander werfen und ihnen gar Verluste bescheren würde. Brückengeld, Chausseegeld, Citymaut, Fährgeld, Furtgeld, Mautgeld, Standgeld, Taxe, Torgeld, Transitgeld, Ungeld, Verladegeld, Vignette, Wartegeld.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe D


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.