73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Erlös (proceeds)

Wenn nicht anders definiert der Geldbetrag, den ein Unternehmen durch den Verkauf der Güter am Markt erhält; das Produkt aus Absatzmenge und Verkaufspreis (Umsatz, turnover) aus dem Hauptgeschäft (Kerngeschäft; core business). Geldzuflüsse aus Nebengeschäften (non-core business; etwa die Vermietung einer vorerst nicht benutzten Garage oder die Überlassung des Schalterraums einer Bank an einen Gemäldeaussteller zu Wochenende) sowie Nebenverwertungen (peripheral realisations; etwa die Lizenzvergabe), die mit dem eigentlichen Zweck des Unternehmens nur in mittelbarer Beziehung stehen, werden in der Regel den sonstigen betrieblichen Erträgen zugerechnet. Siehe Ergebnis, Ertrag, Ertragswert, Gewinn.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe E


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.