73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Finanzkrise (financial system crisis)

Schwere Störungen bis hin zum völligen Zusammenbruch des Finanzsystems in einem Währungsgebiet. Verwerfungen in einem Segment des Finanzmarktes, wie etwa bei hypothekengesicherten Papieren minderer Bonität (sog. Subprime-Krise im Sommer 2007); wobei solche Störungen zwangsläufig immer auch in irgend einer Weise auch andere Segmente des Finanzmarktes berühren. Siehe Bankenkrise, Kreditrisiko, Krise der Sicherheiten, Krisenlasten-Verteilungsprogramm, Liquiditätspool, Mark-to-Model-Ansatz, Memoranda of Understanding, Run, Unterseeboot- Effekt, Vertrauensverlust. Vgl. Monatsbericht der EZB vom November 2007, S. 18 ff. (Übertragung der Subprime-Krise auf die einzelnen Segmente des Finanzmarktes).© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe F


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.