73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Ingeld (cash inflow, revenue; treasure; prepayment)

Ein früher häufig gebrauchter Begriff für jederart Geldzufluss, der heutigen Bedeutung Einnahmen in weitestem Sinne entsprechend. In älteren Schriften auch gesagt von einer verwahrten Geldsumme als Bestand (Schatz, Vermögen). Früher auch gesagt von einer Vorauszahlung, einem Einschuss. Siehe Angeld, Haftgeld.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe I


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.