73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Insurance-Linked Securities, ILS (so auch im Deutschen gesagt)

Papiere, durch welche Rückversicherer ihre übernommenen Risikopositionen aufspalten und in unterschiedlicher Mischung auf dem Wege der Verbriefung an risikobereite Anleger (Retrozessionäre) weitergeben. Die Bedienung der entsprechenden Titel hängt vom Eintreten der aus dem jeweiligen Pool anfallenden Versicherungsereignisse (Geschehen, die eine Versicherungszahlung auslösen) ab. Siehe Credit Linked Securities, Embedded-Value Verbriefung, Katastrophen-Anleihen, Retrozession, Risikoteilung, XXX-Insurance-Linked Securities.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe I


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.