fbq

Börsenlexikon

Liquidität, optimale (optimum liquidity)

Bei einem Unternehmen (einer Bank) ein Zustand, bei dem man allen fälligen Zahlungsverpflichtungen aktuell und zukünftig uneingeschränkt nachkommen kann und dabei Zahlungsmittel nur in dem Umfang eingesetzt werden, um alle geschäftlichen Ziele und Aufgaben ordnungsgemäss zu erfüllen

Bei einem Unternehmen (einer Bank) ein Zustand, bei dem man allen fälligen Zahlungsverpflichtungen aktuell und zukünftig uneingeschränkt nachkommen kann und dabei Zahlungsmittel nur in dem Umfang eingesetzt werden, um alle geschäftlichen Ziele und Aufgaben ordnungsgemäss zu erfüllen. In der Fachliteratur werden viele Modelle zur Erreichung dieses Zieles vorgestellt. Siehe Balance Reporting, Bankgrösse, Cash-Management, Finanzplanung, Gap-Analyse, Liquiditätsformen, Unterliquidität.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe L


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z