fbq

Börsenlexikon

Pac-Man-Strategie (pac man policy)

Die Abwehr der feindlichen Übernahme eines Unternehmens dadurch, dass die Zielgesellschaft ihrerseits ein Übernahme-Angebot für den Bieter abgibt

Die Abwehr der feindlichen Übernahme eines Unternehmens dadurch, dass die Zielgesellschaft ihrerseits ein Übernahme-Angebot für den Bieter abgibt. Eine solche Politik setzt für ihr Gelingen erfahrungsgemäss die Unterstützung durch eine Bank, einen Hedge-Fonds oder eine staatliche Stelle voraus. Siehe Bieter, Buy out, Erwerbsangebot, Fusionen und Übernahmen, Gift-Tablette, Handgeld, Material-Adverse-Change-Klauseln, Pflichtangebot, Ritter, weisser, Spin-off, Squeeze-out, Stimmrechts-Datenbank, Synergiepotentiale, Trade Sale, Transaktionsbonus, Übernahme-Ankündigung.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe P


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z