fbq

Börsenlexikon

Phantomrisiken (phantom risks)

Das Auftreten gesellschaftlicher Ungewissheit, wobei -in der Regel ohne Nachweis einer naturwissenschaftlichen oder sachlichen Ursächlichkeit -ökonomische Sanktions-Potentiale aufgebaut werden, indem von streitbaren Pressure Groups (Greenpeace, Robin Hood) gesellschaftliche Erregung, über Medien massenhaft verstärkt, in Kaufverweigerung oder Klagedrohung umgesetzt wird (etwa: Atomenergie-Nutzung, Pflanzenzüchtung; auch Verträge der Versicherungen und Banken)

Das Auftreten gesellschaftlicher Ungewissheit, wobei -in der Regel ohne Nachweis einer naturwissenschaftlichen oder sachlichen Ursächlichkeit -ökonomische Sanktions-Potentiale aufgebaut werden, indem von streitbaren Pressure Groups (Greenpeace, Robin Hood) gesellschaftliche Erregung, über Medien massenhaft verstärkt, in Kaufverweigerung oder Klagedrohung umgesetzt wird (etwa: Atomenergie-Nutzung, Pflanzenzüchtung; auch Verträge der Versicherungen und Banken). Beim Rating von Unternehmen wichtig geworden, um Chancen-Gefahren- Profile risikogerecht einzuschätzen. Siehe Intangibels, Risiko.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe P


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z