73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Rating-Anpassung (rating adjustment)

Der im Auftrag einer Zweckgesellschaft handelnde Arrangeur entpackt zunächst den ihm vom Originator übergebenen Pool (Korb von Einzelrisiken) von Asset Backed Securities. Mit Hilfe einer Rating-Agentur werden die Risiken dann entsprechend gemischt und zu Tranchen verpackt, denen die beteiligte Rating- Agentur nunmehr bereits im voraus ein auf den jeweiligen Risikogehalt abgestimmtes Rating mitgeben kann. Mit dieser Bewertung vermag jetzt der Arrangeur auf Roadshow zu gehen. -Die Anpassung der einzelnen Verbriefungspapiere an das erstrebte Rating bzw. die Mitwirkung der Rating-Agenturen bei der Zusammenstellung der Tranchen wurde vielfach beanstandet. Soweit es jedoch hierbei um eine gewissenhafte Prüfung der Risiken geht, ist dagegen kaum etwas einzuwenden. Siehe Entwicklungsverfahren, iteratives, Rating-Stufungen.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe R


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.