73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Realkredit (real-estate credit)

Darlehn, besichert durch hypothekarische Belastung von Immobilien. Je nach Bonität der Kreditnehmer unterschiedet man grob erstklassige (prime) Hypothekarkredite; dies sind in der Regel durch Grundstücke im Eigentum von Unternehmen gesicherte Darlehn, und zweitklassige (subprime) Realkredite; dies sind Baukredite an finanzschwache Schuldner, vor allem an Privathaushalte ("Häuslebauer", home-builder). -Zur Verbriefung eigenen sich (seit der weltweiten Krise auf dem Realkreditmarkt im Sommer 2007) praktisch nur noch hochbonitäre Realkredite. Siehe Amortisation, negative, Beleihungswert, Erstraten-Verzugsklausel, Immobilienpreise, Langfristkultur, Mobiliarkredit, Mortgage Equity Withdrawal, Panik-Verkäufe, Pfandbriefanstalten, Stadtschaften, Subprime Lending, Subprime-Krise, Taxe, Wohneigentum.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe R


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.