73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Risk Reversal (so auch im Deutschen gesagt)

Eine Aus dem Geld-Kaufoption wird erworben und gleichzeitig damit eine Aus dem Geld-Verkaufsoption auf denselben Basiswert veräussert. Beide Optionen verfallen zum gleichen Termin und lauten auf Ausübungspreise, deren prozentualer Abstand vom Terminpreiskurs zum Zeitpunkt der Vertragsabschlusses gleich gross ist. -Bezieht sich die Transaktion auf Devisen als Basiswert, so kann aus dem Marktpreis der Risk Reversals ersehen werden, wie die Marktteilnehmer allfällige Wertänderungen der zugrunde gelegten Währung einschätzen, sprich: wie ihre Erwartungen hinsichtlich des Kurses sind. Siehe Butterfly-Spread, Option, Strangle. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Oktober 2001, S. 34 ff.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe R


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.