73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Ultimo-Factoring (scheduled factoring)

Der Verkauf von Forderungen an ein Factoring- Unternehmen lediglich über einen kurzen Zeitraum. Zweck der Abtretung ist es, nach aussenhin hohe Aussenstände (etwa: zum Quartalsende, zum Bilanzstichtag, dann auch "Silvesterputz" genannt) zu verdecken und durch Ablösung von Schulden mit der von dem Factoring-Unternehmen überwiesenen Liquidität eine höhere Eigenkapitalquote auszuweisen. Auf diesem Wege ist es grundsätzlich möglich, ein besseres Rating und dadurch wieder günstigere Kreditkonditionen bei einer Bank zu erreichen. Siehe Factoring.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe U


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.