73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Umlaufsgeschwindigkeit (velocity of circulation)

Bei Zahlungsmittel Masstab dafür, wie häufig eine Geldeinheit innert einer bestimmten Periode dem Güterangebot gegenübertritt: wie oft sie zu Zahlungszwecken umgesetzt wird. Eine Erhöhung wirkt letztlich wie eine Vermehrung der Geldmenge. Von den Zentralbanken daher laufend beobachtet. -Die Umlaufsgeschwindigkeit der Scheidemünzen ist im allgemeinen ein Vielfaches jener der Kurantmünzen. Siehe Freigeld. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juli 2007, S. 16 ff. (Veränderung der Umlausgeschwindigkeit; Vorausschätzungen).© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe U


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.