73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Ungleichgewichte, weltweite (global imbalances)

Nach der Definition der EZB Auslandspositionen systemisch wichtiger Volkswirtschaften, die Verzerrungen widerspiegeln oder Risiken für die Weltwirtschaft bergen. Bei den Risiken handelt es sich in erster Linie um mögliche Verwerfungen auf den Finanzmärkten nach einem unerwarteten Schock, aber auch um zunehmenden Protektionismus. Vgl. Monatsbericht der EZB vom August 2007, S. 67 ff. (ausführliche, lehrbuchmässige Darstellung mit Übersichten und Literaturverweisen).© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe U


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.