67% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Vertikalisierung (vertical integration)

Fachbegriff in Deutschland in Bezug auf die Landesbanken. Weil einige der Girozentralen durch gewagte Geschäfte und durch Misswirtschaft ins Strudeln gerieten, schlug man vor, dass sich einzelne grosse Sparkassen mit der Landesbank verschmelzen. Im besonderen bei der durch die Subprime-Krise in Wirren geratenen WestLB glaubte man, hier einen Ausweg aus deren Schwierigkeiten zu erkennen. Die grossen Sparkassen weigerten sich aber, der Vertikalisierung zuzustimmen. Sie wären dann nämlich nur noch relativ machtlose Töchter innert eines Finanzkonzerns, sie verlören also ihre Unabhängigkeit. Siehe Subsidiaritätsprinzip.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe V


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 67% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.