73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Währungsraum (currency area)

Staaten, die ein gemeinsames Zahlungsmittel gesetzlich eingeführt haben, wie etwa den EUR im Euroraum, oder in denen faktisch (ausländisches) Geld den Zahlungsverkehr gesamthaft oder in einzelnen Bereichen bestimmt (Nebenwährung). Länder, in denen (im Umfeld einer Devisen-Zwangswirtschaft) Konvertibilität zwischen den beteiligten Währungen besteht, und dann ein Zahlungsmittel (etwa: USD) völlig ohne Beschränkungen oder relativ leicht in eine andere Währung (etwa: AUD, CAD) umgetauscht werden kann ("Dollarraum"). Siehe Balkanisierung, monetäre, Bargeldraum, Berichtswährung, Darstellungswährung, Wirtschaftspatriotismus.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe W


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.