73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Wechselkurs-Kanal (exchange rate channel)

Zinserhöhungen in einem Währungsraum führen zum Zufluss von heissem Geld in dieses Gebiet hinein, was tendentiell zu einer Aufwertung der Währung führt; im Falle einer Zinssenkung tritt eine Abwertung ein. Durch solche Wechselkursänderungen (die schon durch Erwartungen hinsichtlich der Politik der Zentralbank ausgelöst werden können) verändern sich die Preise der handelbaren Güter. Bei einer Aufwertung werden die Exporte teurer und die Importe billiger. Die im Inland wirksame Nachfrage schwächt sich ab, was letztlich zu Lasten der heimischen Produktion geht. Die Aufwertung der heimischen Währung führt dazu über sinkende Importpreise zu einer Dämpfung der inländischen Preisentwicklung. Siehe BalassaSamuelson- Effekt, Cash-Flow-Effekt, Geld, heisses, Fluchtgeld, Kapitalkosten-Effekt, Vorschatten- Effekte.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe W


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.