73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Zinskorridor (interest spread)

Die durch Zinsobergrenze und Zinsuntergrenze markierten Sätze auf dem Markt für Tagesgeld. -Im Eurogebiet ist die Spitzenrefinanzierungs-Fazilität Obergrenze; denn keine Bank wird bereit sein, am Interbanken-Geldmarkt (Nostromarkt) einen höheren Zins zu zahlen als im Geschäft mit der Zentralbank. Die Untergrenze stellt die Einlage-Fazilität dar. Denn eine Bank wird am Nostromarkt nicht Zentralbankgeld zu einem Zins anlegen, der unterhalb des Satzes liegt, den die Zentralbank für die entsprechende Anlage zu zahlen willens ist. Die Zentralbank hat damit die Kontrolle über den Tagesgeldsatz. Siehe Basiszins, Leitzins.© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe Z


Alle Begriffe von A bis Z:    | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73,9% der Kleinanlegerkonten bei MarketsX verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.